Entscheidung des OLG Hamm

© pictoores - Fotolia.com

Neues zur Frage "Mobiltelefon am Steuer"

Wieder einmal hat das OLG Hamm zu der Frage entscheiden müssen, ob es auch einen bußgeldbewehrten Verstoß darstellt, wenn ein Telefon während der Fahrt aufgenommen und anderweitig als zum Telefonieren genutzt wird. Diesmal ging es um ein Smartphone, das zur Navigation oder sonstigen Recherche genutzt wurde.

Reicht aus!

Es bleibt dabei, dass der Begriff der Benutzung im Sinne des § 23 Abs. 1a StVO weit verstanden wird und nahezu jede Tätigkeit am Steuer in Verbindung mit dem Telefon umfasst.

Fragen hierzu beantworten wir gern. Denken Sie daran, dass gegen Bußgeldbescheide binnen 14 Tagen Einspruch eingelegt werden muss.

OLG Hamm zu Smartphones im Auto: Auch nicht als GPS erlaubt. In: Legal Tribune ONLINE, 06.03.2015,  www.lto.de/persistent/a_id/14864/